News    S.C. Viktoria 09 E.V. Krefeld


Öffentliche Bürgerbefragung zur Sportentwicklung

Liebe Viktorianer, Freunde und Unterstützer des SC Viktoria 09 Krefeld.

Wie ja die meisten mitbekommen haben, ist in Krefeld bezüglich Sportanlagen vieles in Planung und in Arbeit. Auch unserer Sportplatz Schroersdyk steht im Focus und hier soll es zu Veränderungen kommen. Damit viele Sportanlagen bedarfsgerecht für die Bürger geplant werden können gibt es eine Befragung an der alle Bürger teilnehmen können.

22.500 Krefelder Bürger wurden über das Melderegister zu einer repräsentativen Stichprobe herangezogen, sie erhalten in den kommenden Tagen Post vom Oberbürgermeister. In dem Schreiben werden sie aufgefordert, sich an der Befragung zu beteiligen, die die Krefelder Sportentwicklungsplanung nachhaltig beeinflussen wird. Über den Stadtsportbund werden zudem über 200 Vereine erreicht, die wiederum ihre Mitglieder zu einer Teilnahme ermuntern sollen.

Und auch weitere interessierte Bürger können sich beteiligen. Grundsätzlich verläuft die Befragung ab Dienstag, 1. Dezember, online auf

 https://limesurvey.hs-koblenz.de/index.php/456329

Die anonyme Befragung dauert ca 15-20 Minuten , es werden Fragen über Eishallen, Schwimmbäder, Sportplätze und Freizeitverhalten gestellt. Es kann auch jeder Vorschläge einbringen die sich auf den Sportplatz Schroersdyk beziehen.

Es wäre schön wenn sich möglichst viele an dieser Befragung beteiligen , so da es für den Sportplatz Schroersdyk auch ein großes Feedback gibt.

Wir wünschen alle eine schöne Vorweihnachtszeit und bleiben Sie gesund.
 
Der Vorstand

SC Viktoria 09 Krefeld


Viktoria Krefeld trauert um sein Ehrenmitglied Rolf Schmidt

Rolf Schmidt war in verschiedenen Positionen in seiner 66 jährigen Vereinszugehörigkeit für den SC Viktoria 09 Krefeld tätig. So bekleidete er den Posten des 2. Vorsitzenden von 1979 – 1984 und von 1986 – 1988. Den wichtigen Posten des Kassierers nahm er zwischen 1999 und 2006 wahr und unterstützte den Vorstand auch noch nach seinem Rückzug mit seinem Wissen. So war es auch eine logische Konsequenz, das man Ihn auch in den Festausschuss zum 100 jährigen Vereinsbestehen im Jahr 2009 mit einband und er auch sich dort um die Finanzen kümmerte. Im Jahr 2006 wurde Rolf Schmidt zum Ehrenmitglied des Vereins ernannt und war seit 2007 Mitglied des Ältestenrates. Rolf Schmidt war auch über 30 Jahre für den Verein als Schiedsrichter auf den Fußballplätzen unterwegs und vertrat seine Farben in souveräner Manier. Als aktiver Fußballer war er Anfang der 70er Jahre Mitglied der Bezirksligamannschaft und gab sein Wissen auch als Trainer in den Jugendmannschaftenweiter.

 

In tiefer Trauer und Dankbarkeit nehmen wir Abschied von unserem Sportkameraden Rolf Schmidt, der sich um seinen ihm ans Herz gewachsenen SC Viktoria 09 Krefeld bleibende Verdienste erworbenhat. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie.

 

Ruhe in Frieden lieber Rolf


Wir stehen zusammen gegen Covid-19!

Sie kämpfen jedes Wochenende um Tore und Punkte gegeneinander doch jetzt gehen die Amateurfussballer in einer bislang beispiellosen Solidargemeinschaft als geschlossenes Team gemeinsam aufs Feld - im Kampf gegen COVID-19!

 

Seit Sonntagmittag üben sich die Fußballvereine des Kreises Kempen-Krefeld und darüber hinaus darin, Zusammenhalt zu zeigen und den Kampf gegen die hohen Fallzahlen der Corona-Pandemie gemeinsam in Angriff zu nehmen!
Dem Team zu dieser Initiative um Stefan Rex (VfB Uerdingen), Alexandros Ouzounis (FC Hellas und KFA), Katrin Dahners (Hülser SV) und Frank Dahlschen (SuS 08 Krefeld) haben sich inzwischen fast 100 Mitglieder aus etwa 50 Vereinen und Organisationen in der WhatsApp- Gruppe „Wir stehen zusammen“ angeschlossen um gemeinsam Flagge zu zeigen! Dabei sind viele bekannte Köpfe des Fußballkreises, die seit etlichen Jahren ihre Vereine mit Herz und Leidenschaft begleiten, aber auch Offizielle der Schiedsrichtervereinigung, des Stadtsportbundes, der Fachschaft Fußball der Stadt Krefeld, des KFA und KJA haben sich angeschlossen! Sowas gab es wohl bisher noch nie!


Was sind die Beweggründe der Aktion? Es geht allen Beteiligten vorrangig darum, der gesellschaftlichen Verantwortung die jeder Verein grössenunabhängig hat, gerecht zu werden und bei allen Sportlern und dem gesamten Umfeld das Bewusstsein dafür zu schärfen, dass kein Kind, kein Jugendlicher und erst recht kein erwachsener Amateurfussballer in absehbarer Zeit auf den Platz zum Training oder Spiel zurückkehrt, wenn sich nicht jeder an die aktuell gültigen Maßnahmen der Politik hält, seien sie nun diskussionswürdig oder nicht! „Stay at home“, bleibt zuhause, das muss jetzt das Gebot der Stunde sein! Keine Party, kein Geburtstag kann so wichtig sein wie ein Menschenleben und keine persönliche Einschränkung kann wichtiger sein als das Tragen des Mund-Nasen-Schutzes! Kein Training kann mehr Priorität haben als die Rücksicht auf seine Mitmenschen!
„Wollen wir auf den Platz zurück, brauchen wir Dich und Deine Disziplin auch außerhalb des Platzes!“, so formuliert Stefan Rex eine Kernaussage, die alle Gruppenmitglieder mittragen! Alle wissen, dass die Infektionsrate beim Fußball sehr gering ist, aber auch Amateur- und Jugendfußballer haben ein Leben außerhalb der Sportanlagen und hier gilt es, den Hebel anzusetzen und Verbesserungen zu erreichen!

 

Der zweite geplante Schritt ist, die sicherlich irgendwann wieder nötigen Hygienekonzepte der Vereine so zu koordinieren, dass es eine deutliche Vereinheitlichung gibt! Zuletzt war es so, dass fast jeder Verein sein eigenes Konzept entwickelt hatte und keiner mehr wirklich wusste, was bei welchem Verein gerade beachtet werden muss! Dies ist natürlich ein zeitaufwändiges Projekt und wird einiges an Kompromissen erforderlich machen!

 

https://www.facebook.com/Wir-stehen-zusammen-gegen-Covid-19-104856811431702/


Erneute Einstellung des Spiel- und Trainingsbetriebs durch Corona

Liebe Mitglieder und Besucher,

 

Leider müssen wir auf Grund der aktuellen Situation rund um Corona ab dem 30.10.2020 geschlossen halten.

Sobald wir die Anlage wieder öffnen können, werden wir euch zeitnah informieren.

 

Bleibt bis dahin alle gesund und kommt gut durch den November!

 

Mit einem sportlichen Gruß,

Euer Vorstand


Wir trauern...

Wir trauern um eines unsere Unikate.
In der vergangenen Woche verstarb unser langjähriges Mitglied Friedel Kutzmann im Alter von 66 Jahren.

Friedel war als Spieler in der 1. Mannschaft und der 1. Alten Herren für unsere Farben 🖤🤍 aktiv. Auf dem Platz hielt er häufig den Kasten sauber und sorgte neben dem Platz stets für gute Stimmung.

Unsere aufrichtige Anteilnahme gilt seiner Familie und den Freunden.


Verschärfte Corona-Regeln am Sportplatz

Liebe Mitglieder und Besucher,

auch wir sorgen uns um die wieder stark steigenden Zahlen von Covid-19-Infektionen. Aus diesem Grund gibt es zusätzlich zu allen zuvor geltenden Regelungen folgende Verschärfung:

Ab sofort müssen alle Besucher auf der gesamten Sportanlage einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Ausgenommen hiervon sind nur aktive Spieler, Trainer und Betreuer.

Wir hoffen alle gemeinsam, die Verbreitung des Virus eindämmen zu können und wünschen euch einen sorgenfreien Besuch beim SC Viktoria Krefeld.

Bleibt gesund 🍀

Euer Vorstand



Stellungnahme zum Schreiben der Verwaltung Stadt Krefeld an den SC Viktoria Krefeld

Sehr geehrter Herr Schön,

 

 

 

mit unglaublicher Fassungslosigkeit halte ich heute Ihr Schreiben vom 18.09.2020 in meinen Händen.

 

Wie bereits vor der Informationsveranstaltung vom 27.08.2020 in einem Gespräch mit unserem Kassierer Frank Allers im Juli fordern Sie uns in diesem Schreiben jetzt mit Fristsetzung auf, das Sie innerhalb der nächsten 14 Tagen eine Entscheidung des SC Viktoria benötigen, um  den weiteren Planungsprozess auf der Hubert - Houben - Kampfbahn vorantreiben zu können. Dieses Schreiben sehen wir als eine Unverschämtheit an und möchten  an einigen Punkten des Schreibens dies kurz verdeutlichen:

 

 

 

      1.)    „Der KTSV Preußen Krefeld hat am 27. August wiederholt betont, dass einer gemeinschaftlichen, gleichgestellten Nutzung durch beide Fußballvereine offen und äußerst wohlwollend entgegensehen werde.“

 

   Dies war die Meinung eines einzelnen, uns unbekannten Vereinsvertreter oder Mitglied des Vereins KTSV Preußen Krefeld.  Der anwesende Vorsitzende Albert Höntges hat sich dazu nicht zu Wort gemeldet.

 

 

 

      2.)    „Wie bereits im Zuge vergangener Planungsprozesse und Nutzerworkshops erläutert.....“

 

   Hier schreiben Sie in Mehrzahl. Wir haben in einer ersten Phase an einem Workshop im Dezember 2019 teilgenommen, eine weiterer sollte dann terminiert werden.  

 

In diesem Workshop wurden die vielen Bedürfnisse aller Vereine aufgenommen und  es wurden weitere Planungsschritte protokolliert.

 

Die Planungen für ein erstes Konzept sollten aufgenommen werden und voraussichtlich im 2.Quartal 2020 in einem weiteren Workshop vorgestellt werden.

 

   Dieser weitere Workshop und die Vorstellung eines neuen Konzeptes für eine gemeinsame Nutzung hat bis heute  nicht stattgefunden.

 

 

 

Anscheinend können Sie sich nicht mehr an die Vergangenheit erinnern.

 

Auf der Informationsveranstaltung vom 27.08.20 ist das weitere Vorgehen doch von Ihnen vorgetragen wurden.

 

Es soll eine Bürgerbefragung im Herbst 2020 und ein erster Workshop für die Sportanlage Schroersdyk im 1. Quartal 2021 erfolgen.

 

Dazu gibt es auch einen politischen Beschluss aus der Ratssitzung ( 20.08.2020), den Sie anscheinend völlig ignorieren. In diesem Ratsbeschluss steht, dass das Pilotprojekt Schroersdyk in Gang gesetzt werden soll und auch Möglichkeiten eingeräumt  werden, dass auch der Fußballsport eine langlebige Zukunft  am Schroersdyk hat.

 

 

 

Wie bitte darf ich den nun verstehen, das wir uns innerhalb von 14 Tagen entscheiden sollen die Anlage Schroersdyk zu verlassen.

 

In keinster Weise wird auf unsere Kritikpunkte reagiert, die hinsichtlich der Nutzung von zwei Fußballvereinen auf der Hubert-Houben-Kampfbahn von uns bereits im Dezember 2019 (Workshop), im Gespräch mit den Herrn Allers und Jüngermann im Juli 2020 und auch auf der Informationsveranstaltung am 27.08.2020, nicht nur durch uns, geäußert wurden.

 

 

 

Der Gesprächstermin mit Ihnen im Juli 2020 ist übrigens auf Initiative von unserem Kassierer Frank Allers zu Stande gekommen und ist bis heute das einzige  Treffen zwischen Verwaltung und Verein.

 

Soviel zu Ihren Aussagen in den Ausschüssen und Gremien „wir lassen keinen Verein in Regen stehen und kommunizieren mit diesen“.  Alle Einwände scheinen Sie beiseite zu schieben, anstatt Lösungen anzubieten. Unsere vorgelegten Papiere werden ignoriert und nicht kommentiert.

 

 

 

Für uns hat es mittlerweile den Anschein, dass man schon jetzt nach einem Schuldigen sucht, der für die Verzögerung des Umbaus der Hubert Houben Kampfbahn verantwortlich ist.

 

Auch wenn wir Ihre Beweggründe, uns vom Standort Schroersdyk zu entfernen und uns einen Standortwechsel aufzudrücken, nicht erkennen oder begreifen können, so hatte ich bereits auf der Informationsveranstaltung am 27.8.2020 öffentlich gesagt, dass der Schroersdyk die Heimat des SC Viktoria 09 Krefeld ist und bleibt.

 

Versuchen Sie lieber mit uns persönlich zu kommunizieren, als über Schriftstücke  Fristen zu setzen. So behandelt man keine Bürger und ehrenamtliche tätige Personen dieser Stadt.

 

 

 

Wir reichen Ihnen jedenfalls nicht zum letzten Mal die Hand und hoffen doch sehr, das nun schnellstmöglich die Bürgerbefragung durchgeführt wird und ein Termin des 1. Workshop zur Sportanlage Schroersdyk bekannt wird, mit dem die Überlegungen zu einem weiteren Verbleib des SC Viktoria am Schroersdyk vertieft werden können..

 

 

 

 

 

 

 

    Mit sportlichem Gruß

 

 

 

         Markus Eitner

 

               (1.    Vorsitzender)

 

        SC Viktoria 09 Krefeld

 


Vorheriger Schriftverkehr von Herrn Schön und dem Inrather Bürgerverein

Download
2 -Offenes Schreiben Bürgerverein 26.09
Adobe Acrobat Dokument 91.0 KB
Download
1 - Verwaltung Schön 24.09.2020.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB

Änderungen bei den Abmeldungen!

Mit sofortiger Wirkung haben sich die Anschriften für Vereinsabmeldungen geändert!

Die neuen Anschriften findet Ihr unter Wichtige Dateien.

Auch hier nochmal der Hinweis, dass Vereinsabmeldungen nur per Einschreiben einer Postkarte akzeptiert werden können.



Gästebuch

Kommentare: 1
  • #1

    Paul Hansen (Mittwoch, 20 Dezember 2017 22:22)

    Hurra, da haben wir (endlich) wieder eine Seite im Netz.
    Die sollte jetzt kontinuierlich mit Leben gefüllt werden. Da sind alle Viktorianer gefragt.
    Herzlichen Dank an Roman Pescher von der dritten Mannschaft, der diese Seite auf die Beine gestellt hat.